Klinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie

Nur noch NOTFALLBEHANDLUNGEN im Zentrum für ZMK-Heilkunde!

Ab sofort und bis auf weiteres gilt am UKM wegen der Corona-Pandemie ein kompletter Besucherstopp. Damit folgt das UKM dem Erlass des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales in Düsseldorf, nach dem an allen Kliniken des Landes ab sofort ein Betretungsverbot für Dritte besteht.

Dementsprechend findet ab sofort auch in der Zahnklinik nur noch eine NOTFALLBEHANDLUNG statt, wobei zuvor in jedem Einzelfall telefonisch geklärt werden muß, ob es sich tatsächlich um eine medizinisch unaufschiebbare Behandlung handelt, die bei uns durchgeführt werden kann.

Die Fachabteilungen (Polikliniken) der Zahnklinik haben dafür folgende Telefon-Nummern eingerichtet, die Mo, Di, Do, Fr in der Zeit von 8.00 -16.00 Uhr und mittwochs von 8.00-13.00 Uhr erreichbar sind:

Leitstelle ZMK
T 0251 83-45500

Schmerzdienst (ZIA)
T 0251 83-47051

Parodontologie und Zahnerhaltung
T 0251 83-47057

Prothetische Zahnmedizin
T 0251 83-47086

Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie
T 0251 83-47013

Kieferorthopädie
T 0251 83-47113

Sollte bei der telefonischen Abklärung die Behandlungsnotwendigkeit in unserem Hause festgestellt werden, erhalten Sie einen Termin und wir übermitteln Ihnen eine nur für Sie zu diesem Termin gültige Zutrittserlaubnis für den ambulanten Bereich der Zahnklinik, die Sie dann an der Pforte dem Sicherheitsdienst mit dem Personalausweis vorzeigen müssen.

Mund-Nasen-Schutz-Pflicht in allen Gebäuden des UKM

Bitte beachten Sie: Um unsere Patienten, Mitarbeitenden und Besucher vor einer Infektion zu schützen und die Ausbereitung von SARS-CoV2 einzudämmen, ist in allen Gebäuden des UKM das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes erforderlich.

Für den Besuch des UKM dürfen Sie Ihre eigenen, privaten Masken nutzen. Sollten Sie keine Maske dabei haben, stellen wir Ihnen für Dauer ihres Aufenthaltes im Klinikum an der jeweiligen Pforte einen geeigneten Schutz zur Verfügung.

Das Betreten der Gebäude ist ohne Mund-Nasen-Schutz nicht gestattet.

Besuche ab 20.05.2020 eingeschränkt möglich

Auf Grundlage der Coronaschutzverordnung des Landes Nordrhein-Westfalens sind am UKM ab dem 20.05.2020 eingeschränkt Besuche für bestimmte Patientengruppen wieder möglich. Bis dahin gilt der komplette Besucherstopp.

  • Ab dem 20.05.2020 sind Besuche ab dem dritten Behandlungstag des Patienten/der Patientin möglich.
  • Es sind maximal zwei Besuche pro Woche mit einer Dauer von maximal einer Stunde vorgesehen.
  • Als Besucher dürfen zwei fest benannte Personen empfangen werden. Es darf immer nur eine Person anwesend sein.
  • Besuche sind werktags von 15.00 bis 19.00 Uhr, an Wochenenden und Feiertage von 08.00 bis 19.00 Uhr möglich.

Die Besucher erhalten vom UKM vorab eine Besuchererlaubnis, die zusammen mit dem Personalausweis als Zutrittserlaubnis für das UKM gilt, und am Eingang überprüft wird.


Die Besucherregelung gilt für das Zentralklinikum sowie alle externen Kliniken. Ausnahmen werden lediglich für die Geburtshilfe, die Pädiatrie, für die Palliativstationen sowie – nach Absprache mit den verantwortlichen Ärztinnen und Ärzten – für schwerstkranke Patienten zugelassen. Bitte haben Sie Verständis, dass es für einzelne Bereiche abweichende Vorgaben geben kann. Je nach Entwicklung der Corona-Pandemie wird diese Regelung regelmäßig geprüft und angepasst. Bitte beachten Sie außerdem: Der Zugang zum Zentralklinikum ist NUR über die Haupteingänge Ost und West auf Ebene 04 möglich.

Hinweis zu unseren Ambulanzen und Sprechstunden

Liebe Patientin, lieber Patient,

wenn Sie in den kommenden Tagen einen Termin in einer unserer Ambulanzen haben, melden Sie sich bitte vorab, wenn

  • bei Ihnen folgende Symptome bestehen: Fieber, Halsschmerzen und/oder Schluckstörungen, Husten, Atemnot, Geschmacks- oder Geruchsverlust, allgemeine Abgeschlagenheit und/oder Leistungsverlust, soweit nicht durch eine bestehende Vorerkrankung erklärbar, Magen-Darm-Symptome, starken Schnupfen
  • Sie Kontakt zu einer SARS-CoV-2 positiven Person hatten
  • oder positiv auf Coronavirus getestet wurden

Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter besprechen mit Ihnen das weitere Vorgehen.

Kommen Sie bitte nicht in unsere Ambulanzen, wenn Sie unsicher sind, ob Sie von COVID19 betroffen sind.

Vielen Dank!

Publikationen 1991 - 2000

  •           Stratmann U, Mokrys K, Meyer U, Kleinheinz J, Joos U, Dirksen D, Bollmann F.
    Clinical anatomy and palpability of the inferior lateral pterygoid muscle.
    J Prosthet Dent (2000) 83:548-554.
  •           Kleier C, Kleinheinz J, Stamm T, Joos U.
    Prospektive kephalometrische Evaluation eines neuen dreidimensionalen justierbaren Osteosynthesesystems für sagittale Ramusosteotomie.
    Mund Kiefer Gesichtschir (2000) 4:296-300.
  •           Joos U, Kleinheinz J.
    Reconstruction of the severely resorbed (Class VI) jaws - routine or exception.
    J Cranio Maxillofac Surg (2000) 28:1-4.
  •           Kleinheinz J, Stamm T, Meier N, Wiesmann HP, Joos U.
    3D-MRI of the orbit in craniofacial malformations and trauma.
    Int J Adult Orthodont Orthognat Surg (2000) 15:64-68.
  •           Joos U, Vollmer D, Kleinheinz J.
    Einfluss der Implantatgeometrie auf die Strain-verteilung im periimplantären Knochen.
    Mund Kiefer Gesichtschir (2000) 4:143-147.
  •           Meyer U, Kleinheinz J, Handschel J, Kruse-Lösler B, Weingart D, Joos U.
    Oral findings in three different groups of immunocompromised patients.
    J Oral Pathol Med (2000) 29:153-158.
  •           Handschel J, Kleinheinz J, Kelker M, Reuter I, Joos U.
    Reproducable X-ray projection geometry in edentulous patients.
    Dentomaxillofac Rad (1999) 28:368-371.
  •           Dirksen D, Stratmann U, Kleinheinz J, von Bally G, Bollmann F.
    Three-dimensional visualisation and quantification of the mandibular articular surface by optical profilometry.
    Cells Tissues Organs (1999) 164:212-220.
  •           Szulczewski DH,  Kleinheinz J,  Werkmeister R,  Meyer U,  Roth S, Joos U.
    Regeneration der Mundschleimhaut im Planum buccale nach Entnahme zur Rekonstruktion von bulbären Urethrastenosen.
    Mund Kiefer Gesichtschir (1999) 3:34-37.       
  •           Kleinheinz J, Anastassov GE, Joos U.
    Indications for treatment of subcondylar mandibular fractures.
    J Cranio Maxillofac Trauma (1999) 5(2):17-23.                    
  •           Kleier C, Kleinheinz J, Joos U.
    Prospektive Funktionsanalyse und Achsiographie bei Patienten mit sagittaler Ramusosteotomie.
    Dtsch Zahnärztl Z (1998) 53:476- 480.
  •           Kruse-Lösler B, Kleinheinz J, Werkmeister R,  Piffko J,  Metze D, Joos U.
    Gigantische proliferierende Trichilemmalzyste der Kopfahaut mit zentralem Karzinom und Lymphknotenmetastasierung.
    Mund Kiefer Gesichtschir (1998) 2:216-219.
  •           Kleinheinz J, Stamm T,  Meier N,  Wiesmann  HP, Joos U.
    MRT-3D-Darstellung der Orbita bei kraniofazialen Fehlbildungen und Verletzungen.
    Mund Kiefer Gesichtschir 2 (1998) (Suppl 1):S91-S93.                   
  •           Joos U, Kleinheinz J.
    Therapy of condylar neck fractures.
    Int J Oral Maxillofac Surg (1998) 27:247-254.
  •           Handschel J, Prott FJ, Meyer U, Kleinheinz J,  Walde M, Joos U.
    Prospektive Studie zur Pathologie der strahleninduzierten Mukositis.
    Mund Kiefer Gesichtschir (1998) 2:131-135.
  •           Kiattavorncharoen S, Kleinheinz J, Joos U.
    Treatment of condylar neck fractures of the mandible by Otten’s Minihooks.
    Thai J Oral Maxillofac Surg (1997) 11 (1):44-47.
  •           Kruse-Lösler B, Szulczewski D, Kleinheinz J, Werkmeister R,    Joos U.
    Stellenwert der B-Scan-Sonographie für die Indikation zur Operation bei entzündlichen Schwellungen im Kopf-Hals-Bereich.
    Dtsch Zahnärztl Z (1997) 52 (11):761-764.
  •           Meyer U, Kleinheinz J, Gaubitz M, Schulz M, Weingart D, Joos U.
    Orale Manifestationen bei Patienten mit systemischem Lupus erythematodes.
    Mund Kiefer Gesichtschir (1997) 1:90-94.
  •           Kleinheinz J, Anastassov GE, Joos U.
    Ultarsonographic versus conventional diagnostic procedures in dislocated subcondylar mandibular fractures.
    J Cranio Maxillofac Trauma (1997) 3(2):40-42.
  •           Kleinheinz J, Weingart D, Joos U.
    Obrazowanie miesni okolicy ust i nosa za pomoca magnetycznego rezonansu jadrowego.
    Magazyn stomatologiczny (1997) 4:36-38.
  •           Kleinheinz J, Meyer U, Büchner T, Kösters G, Weingart D, Joos U.
    Orale Manifestation der akuten Leukämie.
    Mund Kiefer GesichtsChir (1997) 1:57-60.
  •           Weingart D, Kleinheinz J.
    Evolving concepts in craniofacial surgery.
    Curr Opin Otolaryngol Head Neck Surg (1996) 4:241-243.
  •           Weingart D, Kleinheinz J, Schenk R, Strub JR.
    Perforation der knöchernen Begrenzung des Oberkiefers bei Insertion enossaler Implantate.
    Dtsch Z Mund Kiefer Gesichtschir (1995) 19:311-313.
  •           Kleinheinz J, Weingart D, Joos U.
    Darstellung der zirkumoralen und paranasalen mimischen Muskulatur mit der Kernspintomographie.
    Dtsch Z Mund Kiefer GesichtsChir (1995)19:95-97.
  • Choi BH, Kleinheinz J, Joos U, Komposch G.
    Sucking efficiency of early orthopaedic plate and teats in infants with cleft lip and palate.
    Int J Oral Maxillofac Surg (1991) 20:167-169.            
 
 
 
 

Anfahrt zum UKM

Universitätsklinikum Münster
Zentralklinikum
Albert-Schweitzer-Campus 1, Gebäude: A1
(ehm. Albert-Schweitzer-Straße 33)
48149 Münster

Telefon: (02 51) 83 - 0 / - 55 555
Mail: info(at)­ukmuenster(dot)­deInformationen zu AnfahrtGoogle Maps