WTZ Netzwerkpartner Münster

Besucherstopp wegen SARS-CoV-2 (Coronavirus)

Ab sofort und bis auf Weiteres gilt am UKM wegen der Corona-Pandemie ein kompletter Besucherstopp. Damit folgt das UKM dem Erlass des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales in Düsseldorf, nach dem an allen Krankenhäusern des Landes ab sofort ein Betretungsverbot für Dritte besteht.

Dies gilt für das Zentralklinikum sowie alle externen Kliniken. Ambulanzen beschränken sich ab sofort auf Termine, bei denen ein Aufschub ein medizinisches Risiko für die Patienten bedeuten würde. Ausnahmen werden lediglich für die Geburtshilfe, die Pädiatrie, für die Palliativstationen sowie – nach Absprache mit den verantwortlichen Ärztinnen und Ärzten – für schwerstkranke Patienten zugelassen. Bitte beachten Sie außerdem: Der Zugang zum Zentralklinikum ist NUR über die Haupteingänge Ost und West auf Ebene 04 möglich.

Mehr Informationen

Masterstudiengang Molekulare Biomedizin

Der Vielfalt der modernen Tumormedizin angemessen ist diese am Standort Münster durch Interdisziplinarität auch in der forschungsorientierten Lehre gekennzeichnet. Biowissenschaften mit Schwerpunkt Tumorforschung sind neben der Medizinischen Fakultät in den Fachbereichen Biologie, Chemie/Pharmazie und in der Physik verankert. Die fachbereichsübergreifenden Interaktionen von Biologie und Medizin im Bereich der Molekularen Biomedizin spiegeln sich in dem Gesamtkonzept der studentischen Lehre dieser Fachbereiche wider. Die Konzentration auf eine interdisziplinäre und integrativ molekular orientierte biologische Forschung und Lehre unter Einbeziehung von biologischer und biochemischer Synthese, moderner bio- und nanoanalytischer Verfahren sowie biotechnologischer und biomedizinischer Anwendungen hat zu Etablierung des gemeinsamen Masterstudiengangs Molekulare Biomedizin zwischen den Fachbereichen Biologie und Medizin geführt. Seit WS 2006/2007 wird dieser als stark praxisorientierter Ausbildungsgang von beiden Fachbereichen getragen. Gegenwärtig stehen pro Semester ca. 30 Modulplätze in sechs onkologisch orientierten Arbeitsgruppen zur Verfügung. Ab WS 2008/2009 ist innerhalb dieses Masterstudiengangs eine Spezialisierungsmöglichkeit mit dem Schwerpunkt „Tumorforschung“ geplant. Hierzu wird ein aufeinander abgestimmtes Angebot von 10-12 Ausbildungsmodulen zusammengestellt, in denen wesentliche Aspekte der modernen Grundlagenforschung mit pharmakologischen und pathologischen Aspekten der Tumorforschung kombiniert werden.

 
 
 
 

Anfahrt zum UKM

Universitätsklinikum Münster
Zentralklinikum
Albert-Schweitzer-Campus 1, Gebäude: A1
(ehm. Albert-Schweitzer-Straße 33)
48149 Münster

Telefon: (02 51) 83 - 0 / - 55 555
Mail: info(at)­ukmuenster(dot)­deInformationen zu AnfahrtGoogle Maps